!Termin zum Vormerken!

Genau genommen sind es zwei Termine, denn einige Kunstschiffe werden vorher schon in Essen präsentiert.

Marlis Becher lädt ein:

Liebe Kunstinteressierte und Freunde,

im Mai habe ich wieder Gelegenheit, die Kunstvitrine im alten Rathaus Essen-Werden zu bespielen. Diesmal zeige ich ein neues Bild mit einem Teil der Vorarbeiten und ein Projekt, das von zwei Gelderner Künstlerkollegen initiiert worden ist:

Vor drei Jahren habe ich an der Mosel in Trier eine junge Frau gesehen, die, in einen hellgrünen Körperschleier gekleidet, in der Uferböschung hockte und auf ihr Handy schaute. Zwei Dinge haben mich daran so fasziniert, dass ich die Situation auf einem Foto festgehalten habe: die Selbstvergessenheit der Person und die Farbigkeit ihrer Kleidung im Kontrast zum Grün der Natur.

Die politische Entwicklung im nahen Osten hat diesem Bild im Nachhinein eine zusätzliche aktuelle Bedeutung verliehen.

In meinem Bild, das auf dem Foto basiert, sind deshalb nicht die konkreten Büsche und Sträucher zusehen, sondern – vor einem eher unbestimmten Hintergrund – dürre und dornige Zweige, die im oberen Teil des Bildes in die Grenzlinien von Syrien und Irak übergehen.Weil aber das Bild einen Zustand zeigt, der nicht nur auf die aktuelle Bedeutung beschränkt ist, habe ich ihm den Titel„Maria im Dornwald“ gegeben.

Im November vorigen Jahres wurde ich eingeladen, an einer Kunst- und Spendenaktion zugunsten der Organisation Sea-Watch teilzunehmen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, im Mittelmeer in Seenot geratene Flüchtlinge zu retten. Die Veranstalter Nanni Wagner und Jörg Möller forderten Künstler auf, Papierschiffe zu gestalten, die in einer Ausstellung präsentiert und gegen eine Spende für Sea-Watch verkauft werden sollten. Einige der verblieben Kunstschiffe sind hier ebenfalls zu sehen.

Es grüßt wie immer

Marlis Becher

sabinewaldmannbrun

Schiffe, die nicht sinken – „Aktion Kunstschiff“ kommt nach Stuttgart

Nachdem nach wie vor viel zu viele Menschen unnötigerweise auf der Flucht über das Mittelmeer ertrinken, wollen wir ein winziges, aber deutliches Zeichen setzen.

Wie schon von Jörg Möller und Nanni Wagner Ende letzten Jahres in Geldern initiiert, waren und sind Künstlerinnen und Künstler aller Orten eingeladen, ihre Werke (Zeichnungen, Druckgrafik, Gemaltes auf Papier) zum Boot zu falten und zu der grossen Fregatte beizusteuern, die

am 13.Juni 2016 von 18 bis 21 Uhr durch das Bischof-Moser-Haus in der Innenstadt Stuttgarts (Wagnerstrasse 45 im Bohnenviertel) ziehen wird: jedes Schiff wird für 15 Euro zugunsten von Aktion Sea-Watch, Seenotrettung im Mittelmeer (dahin geht der Gesamterlös ohne Abzüge) zu haben sein.  Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Asyl Stuttgart statt, das Rahmenprogramm ist in Planung.

Wer sich belesen möchte: Auf der Seite http://www.sea-watch.org finden sich nähere Informationen über die private Initiative…

Ursprünglichen Post anzeigen 72 weitere Wörter

Advertisements

Über Jörg Möller

News aus dem Atelier
Dieser Beitrag wurde unter Neu und aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu !Termin zum Vormerken!

  1. Danke, Jörg, fürs rebloggen. Und schön, dass noch jemand Schiffe präsentiert. Wieviele wirst Du etwa an uns schicken? Und: Woraus besteht eigentlich das Bodengrau? Papier?

    • Jörg Möller schreibt:

      Hallo Sabine,
      wir haben noch genügend Kunstschiffe; Marlis hat ein großes Paket bekommen – mal sehen wieviele einen neuen Besitzer finden. Das Bodengrau ist feste Filzpappe, die man auf der Rolle bekommt.
      Viele Grüße
      Jörg

  2. juergenkuester schreibt:

    Hallo Jörg!
    Toll, wie Euer Projekt weitere Fahrt aufnimmt und Wellen schlägt – beeindruckend.
    Bis bald, Juergen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s